Eddy Grant

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Musiker und Sänger; * 5. März 1948 in Plaisance, Guyana

    eigentlich: Edmond Montague;

    Von 1966 bis 1972 war Grant Mitglied der Popgruppe "The Equals".

    In den 1980er Jahren hatte er große Charterfolge mit Hits wie "Gimme Hope Jo'Anna", "Baby Come Back" oder "I Don't Wanna Dance".

    Alben (Auswahl)

    1977 - Message Man

    1979 - Walking on Sunshine

    1979 - Living in a Front Line

    1980 - Love in Exile

    1980 - My Turn to Love

    1981 - Can't Get Enough

    1981 - Live at Notting Hill

    1982 - Killer on the Rampage

    1983 - Eddy Grant

    1984 - Born Tuff

    1984 - Going for Broke

    1988 - File Under Rock

    1990 - Barefoot Soldier

    1992 - Paintings of the Soul

    1994 - Essential

    1997 - I Don't Wanna Dance

    2002 - Hearts and Diamonds

    2005 - Reparation

    KALENDERBLATT - 28. Juni

    1902 Der so genannte Dreibund, ein Geheimabkommen zwischen dem Deutschen Reich, Österreich-Ungarn und Italien, wird um fünf weitere Jahre verlängert. Das Abkommen hat im Kriegsfall entweder Bündnispflicht oder wohlwollende Neutralität zur Folge.
    1914 Der Erzherzog Franz Ferdinand, der Nachfolger des österreichischen Kaisers Franz Joseph und Oberbefehlshaber der Armee, wird vom serbischen Geheimbund "Die schwarze Hand" getötet. Dieses Ereignis wird zum Auslöser des Ersten Weltkrieges.
    1919 Die deutsche Delegation unterzeichnet den Versailler Vertrag. Da dieser Deutschland zum alleinverantwortlichen Schuldigen des Ersten Weltkrieges macht und Deutschland sehr harte Friedensbedingungen abverlangt, wird der Vertrag zum Bumerang für die Sieger: Der Vertrag ist mitverantwortlich für die Entwicklungen, die zum Zweiten Weltkrieg führen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!