EEPROM

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Electrically Erasable Programmable Read Only Memory, deutsch: elektrisch löschbarer, programmierbarer Nur-Lese-Speicher,

    spezieller EPROM-Baustein, bei dem mittels elektrischer Signale (mit höherer Spannung als der Betriebsspannung des Bausteins) Speicherinhalte gelöscht werden können. Die Programmierung eines EEPROM-Chipsatzes erfolgt direkt auf dem Motherboard. Dadurch bleiben die Daten des EEPROM auch nach dem Ausschalten des Computers erhalten. Im Vergleich zu RAM-Bausteinen dauert die Änderung des Speicherinhalts bei einem EEPROM deutlich länger. Ferner enthält letzterer meist auch weniger Speicherzellen. Da sich die Umprogrammierung eines EEPROMs auf dessen Lebensdauer auswirkt, lassen sich derartige Bausteine nicht beliebig oft neu programmieren. EEPROM-Bausteine werden oft im BIOS eines Rechners eingesetzt.

    KALENDERBLATT - 18. Januar

    1701 Preußen wird durch die Krönung Friedrichs I. zum Königreich.
    1793 König Ludwig XVI. wird zum Tode verurteilt.
    1871 Krönung des preußischen Königs Wilhelm I. zum deutschen Kaiser.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!