Dorothea von Sagan

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Adlige; * 21. August 1792, † 19. November 1862

    Die Erbin des niederschlesischen Herzogtums Sagan schloss sich nach dem frühen Tode ihres Gatten ihrem Onkel Talleyrand an, dem berühmten französischen Staatsmann. Sie reiste mit ihm von Fürstenhof zu Fürstenhof. Nach Talleyrands Tod zog sich Dorothea nach Sagan zurück, ihrem Erbsitz, den sie mithilfe des Gartengestalters Fürst Pückler-Muskau zu einer der schönsten deutschen Parklandschaften ausbaute.

    Die Herzogin verband in ihren letzten Lebensjahren eine tiefe Freundschaft mit dem preußischen König Friedrich Wilhelm IV., dessen künstlerische Bestrebungen sie förderte.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!