Divergenz

    Aus WISSEN-digital.de

    Ggs. zu: Konvergenz;

    1. Auseinanderstreben, Abweichen.
    1. Meinungsverschiedenheit.
    1. in der Entwicklungsbiologie: die verschiedenartige Entwicklung homologer Organe bzw. verwandter Arten infolge Anpassung an unterschiedliche Funktionen oder Lebensweisen; z.B. Greifhand des Menschen und Grabbein des Maulwurfs.
    1. in der Botanik: das Auseinanderstreben benachbarter Zweige.
    1. in der Anatomie: Verästelung des ableitenden Teils einer Nervenzelle.
    1. in der Mathematik:

    In der Analysis bezeichnet man eine Reihe als divergent, wenn sie keinem Grenzwert zustrebt. Darunter fallen z.B. die geometrische und die harmonische Reihe.

    In der Vektorrechnung ist die Divergenz eine mathematische Operation, die den Zusammenhang zwischen Vektorfeld und Skalarfeld in einem Koordinatensystem bestimmt.

    1. in der Meteorologie: atmosphärischer Zustand, bei dem mehr Luft ab- als zufließt. Eine Divergenz der Luftströmung in den höheren atmosphärischen Schichten wirkt auf die Wetterentwicklung am Boden.

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!