Demagogie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Volksführung")

    Volksverführung und -aufwiegelung durch Phrasen, Hetze und Appell an die niedrigen Instinkte der Massen.

    Geschichte

    Ursprünglich war der Demagoge in Athen eine Führergestalt mit persönlichem Ansehen und überlegener Redekunst in den Volksversammlungen; doch schon Thukydides verband mit dem Ausdruck ein negatives Werturteil (Verachtung des Gerbers Kleon, der als Demagoge und Gegner des Perikles auftrat).

    Die "Demagogenverfolgungen" der Vormärzzeit in Deutschland richteten sich gegen die "demagogischen Umtriebe" der liberalen Patrioten, z.B. gegen die Burschenschaften (Karlsbader Beschlüsse); zu den Verfolgten gehörten Männer wie Arndt, Jahn, Welker u.a., später auch Fritz Reuter.

    KALENDERBLATT - 11. November

    1404 In der Zeit des Großen Schismas wird Cosimo de Migliorati als Nachfolger von Bonifatius IX. zum Papst Innozenz VII. gewählt.
    1640 Das englische Parlament rächt sich für die wiederholten Auflösungen durch Karl I. mit einer Anklage gegen dessen Vertrauten Thomas Strafford wegen Hochverrats.
    1918 Um 15 Uhr tritt an der Westfront Waffenruhe ein; damit ist der Erste Weltkrieg praktisch zu Ende.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!