Deckfarben

    Aus WISSEN-digital.de

    Pigmente mit besonders guter Deckfähigkeit. Deckfarben als Mal- bzw. Künstlerfarben sind gut deckende Farben mit wasserlöslichen Bindemitteln, auch lasierend verwendbar, aber nicht in dem Maße wie die ebenfalls wasserlöslichen und transparenten Aquarellfarben. Diese Deckfarben bestehen aus licht- und wasserechten Pigmenten (häufig Teerprodukten), die den Farbton festlegen; den Füllstoffen (Ton, Kreide), die für einen Ausgleich der unterschiedlichen Färbekraftstufen der einzelnen Pigmente sorgen; den Bindemitteln (Kleister, Gummiarabikum u.a.), die die Haftung der Pigmente auf dem Untergrund vornehmen; den Konservierungsmitteln, die das Faulen der organischen Bindemittel verhindern; den Netzmitteln, die ein mögliches Perlen der Farben auf dem Malgrund verringern.

    KALENDERBLATT - 18. Mai

    1804 Napoleon I. Bonaparte macht Frankreich zum Kaisertum und wird zum "Kaiser der Franzosen" gekrönt.
    1848 Die Deutsche Nationalversammlung tritt in der Frankfurter Paulskirche zusammen.
    1959 Der Regisseur François Truffaut begründet mit seinem Film "Sie küssten und sie schlugen ihn" eine neue Stilrichtung des Französischen Films mit. Die Filme der Nouvelle Vague zeichnen sich durch ihren existenzialistischen Charakter und die Betonung von Augenblickserlebnissen aus.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!