David Wilkie

    Aus WISSEN-digital.de

    schottischer Maler; * 18. November 1785 in Cults, † 1. Juni 1841 auf See zwischen Malta und Gibraltar

    1799 begann er mit dem Studium auf der Akademie in Edinburgh, wo er sein erstes Bild malte: "Der Markt auf dem Dorfe Pitlessie". 1805 wechselte er an die Londoner Akademie. Wilkie unternahm Reisen, bei denen er die Museen und die Malart der alten Meister studierte, sowie das Leben der Bevölkerung: 1814 nach Paris und Holland und 1827 durch Deutschland und die Schweiz nach Italien und Spanien. Er gewöhnte sich unter dem Eindruck der Bilder von Velázquez an ein leichtes, skizzierendes Malen und stellte Szenen von Hirten, Bettlern, Guerillakriegern und wanderndem Volk dar. Er malte ebenso Historienbilder wie "Die Predigt des John Knox" (1559). Auf seiner letzten Reise besuchte er den Rhein und die Donau und fuhr dann nach Südosten bis nach Konstantinopel und über das Meer nach Smyrna und nach Jerusalem. Auf der Heimreise starb Wilkie auf hoher See zwischen Malta und Gibraltar.

    David Wilkie begründete unter dem Einfluss von Ostade und Brouwer das Bauerngenre der Biedermeierzeit. Wilkie hat bei seinen Bildern einen Bildstoff neu aufgegriffen oder neu geformt, der später von anderen Genremalern in vielen Varianten wiederholt wurde.

    Werke (Auswahl): "Vom Dorfpolitiker" (1806), "Der Blinde Geiger" (1807), "Das Dorffest", "Das Blindekuhspiel" (1811), "Die Bauernhochzeit" (1819), "Die Kartenspieler", "Die Pfändung", "Die Invaliden von Chelsea", "Die Testamentseröffnung" (1820) und "Die Verhaftung" (1822). "Die Testamentseröffnung" wurde von Ludwig I. für München erworben.

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!