DIMM

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Dual In Line Memory Module, deutsch: Speichermodul mit zwei Anschlussreihen,

    auch: SD-DIMM, "Synchronous Dynamic-DIMM;

    zunehmend verbreitetes RAM-Modul in Form einer kleinen Steckkarte mit mehreren Speicherchips, fast immer mit 2*84 = 168 Kontakten in zwei Reihen und ausgeführt als SD-RAM. Die Busbreite beträgt in der Regel 64 Bit. Die noch weit verbreiteten PS/2-SIMMs besitzen dagegen eine Kontaktreihe mit 72 Anschlussstiften.

    DIMMs mit Parity haben sogar eine Busbreite von 72 Bit. Das SO-DIMM für Notebooks usw. verfügt nur über 2*71 Kontakte= 142 Kontakte in zwei Reihen. Als DIMMs werden v.a. SDRAM-Chips produziert. Anders als SIMMs können DIMMs nicht nur mit einer Spannung von 5 V, sondern auch mit 3,3 V versorgt werden.

    KALENDERBLATT - 14. April

    1774 Uraufführung der Tragödie "Götz von Berlichingen" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1949 Im "Wilhelm-Straßen-Prozess" in Nürnberg werden ehemaligen hohen Politikern des NS-Regimes Friedensverbrechen vorgeworfen. Das amerikanische Militärgericht verurteilt 19 Angeklagte.
    1970 In der Raumkapsel der Apollo 13, die sich gerade auf dem Flug zum Mond befindet, kommt es zu einer Explosion des Sauerstofftanks. Dies führt zum Ausfall aller Versorgungssysteme. Mit der Mondlandefähre Aquarius retten sich die Astronauten auf die Erde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!