Döbeln

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt in Sachsen; ca. 23 000 Einwohner.

    Nicolaikirche; Industriestandort.

    Geschichte

    Die erste schriftliche Erwähnung Döbelns stammt aus dem Jahr 981; es handelt sich um eine Schenkungsurkunde, in der die Burg "Dobeln" dem Kloster Memleben übereignet wird. Das Stadtrecht erhielt Döbeln vermutlich um 1220, spätestens seit 1286 ist es belegt. Im späten Mittelalter gewann die Stadt durch den Silberbergbau wirtschaftlich an Bedeutung. 1429 wurden Stadt und Schloss von den Hussiten zerstört. Im 19. Jh. entwickelte sich Döbeln zu einer Industriestadt.

    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!