Cornelis Galle der Ältere

    Aus WISSEN-digital.de

    holländischer Maler und Kupferstecher; * 1576 in Antwerpen, † 29. März 1650 in Antwerpen

    Sohn von Philipp Galle; der erfolgreichste Vertreter der Familie. Er gehörte zu den ersten, von denen Rubens seine Gemälde in Kupfer stechen ließ.

    Zusammen mit seinem Bruder Theodor hielt er sich in Rom auf, wo er nach Werken der Carracci, Tizian, Reni und anderer stach.

    Zahlreiche seiner Werke lassen sich nicht eindeutig von denen seines Sohnes Cornelis Galle des Jüngeren unterscheiden.

    Hauptwerke: "Kreuztragung" nach van Dyck; "Zinsgroschen" nach Tizian; "Verkündigung an die Hirten" nach J. Bassano; 150 Emblemtafeln für "De Symbolis heroicis" (1634).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.