Chrétien Guillaume de Lamoignon de Malesherbes

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Minister; * 5. Dezember 1721 in Paris, † 22. April 1794 in Paris

    Malesherbes wurde 1745 Parlamentsrat und 1750 Präsident bei der Steuerkammer des französischen Königs. 1774 von Ludwig XVI. mit dem Ministerium des Innern betraut, versuchte er mit Finanzminister Turgot die gründliche Reform des Staatswesens, nahm jedoch, als infolge der Ränke der verletzten Privilegierten Turgot am 12. Mai 1776 seine Entlassung erhielt, gleichfalls seinen Abschied und widmete sich nun naturhistorischen Studien.

    Im Prozess Ludwigs XVI. vor dem Konvent erbot er sich unaufgefordert als dessen Verteidiger, wurde aber an der Haltung seiner Rede verhindert. Im Dezember 1793 wurde er mit seiner ganzen Familie angeklagt, sich in eine Verschwörung gegen die Republik eingelassen zu haben. 1794 wurde er guillotiniert.

    KALENDERBLATT - 6. Juni

    1944 D-Day: Britische und amerikanische Truppen landen in der Normandie.
    1951 Eröffnung der ersten Internationalen Berliner Filmfestspiele "Berlinale".
    1995 In Johannesburg wird die Todesstrafe für verfassungswidrig erklärt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!