Chippendalestil

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Möbelstil des 18. Jh.s, benannt nach dem Londoner Möbelzeichner und Kunsttischler Thomas Chippendale, dessen Entwürfe v.a. als Vorbilder für Sitzmöbel dienten. Der Chippendalestil ist charakterisiert durch hauptsächlich gerade, flache Formen, mit der Besonderheit der durchbrochenen Rückenlehne bei Stühlen. Der Chippendalestil fand in Großbritannien Nachahmer und hat v.a. in den Arbeiten George Hepplewhites eine Nachfolge gefunden.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.