Bilhild von Altmünster

    Aus WISSEN-digital.de

    Äbtissin; * Mitte 7. Jh. in Hochheim bei Würzburg, † um 734 in Altmünster bei Mainz

    Heilige; der Legende nach wurde Bilhild gegen ihren Willen mit dem heidnischen König Hetan von Thüringen verheiratet, den sie zum Christentum bekehrte. Nach dessen Tod stiftete sie das Kloster Altmünster, dessen erste Äbtissin sie wurde.

    Verehrung genießt Bilhild vor allem in Mainfranken und in Mainz.

    Fest: 27. November.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!