Bartolommeo Ammanati

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Bildhauer und Baumeister; * 18. Juni 1511 in Settignano, † 22. April 1592 in Florenz

    Datei:470085.jpg
    Neptunbrunnen in Florenz; Bartolommeo Ammanati

    bedeutender Baumeister des Frühbarock und Bildhauer des Manierismus; Schüler Bandinellis in Florenz und Sansovinos in Venedig. 1544-46 hielt sich Ammanati in Padua auf, von 1560 an lebte er dauernd in Florenz, wo er sich mit der Dichterin Laura Battiferri vermählte.

    Als Baumeister schuf er viele Paläste in Florenz, aber auch in Rom und an zahlreichen anderen Orten. Er wandte in der Außenarchitektur Rustika an Fenstern, Toren und Hausecken an, kraftvolle Gesimse zur Horizontalgliederung, Pilaster und Halbsäulen zur vertikalen Belebung der Fassaden. Ammanati hat zur Entwicklung der Frühbarockarchitektur, namentlich im Palastbau, neben Palladio und Alessi Wesentliches beigetragen.

    Als Bildhauer war er weniger bedeutend; seine Bildwerke sind stark von Michelangelo beeinflusst.

    Hauptwerke des Baumeisters in Rom: Palazzo Ruspoli; Fassade des Collegio Romano; Bauwerke in Florenz: Palazzo Pitti, Gartenhof der Rückseite (1558 -70), Renaissancefenster im Erdgeschoss; Palazzi Vitali, Pucci, Guigni, Grifoni (um 1557); Arnobrücke Ponte della Trinità (1566-69).

    Hauptwerke des Bildhauers: Neptunbrunnen der Piazza della Signoria, Florenz (1571-75); Grabmal des Kardinals del Monte in S. Pietro in Montorio, Rom; Brunnen vor der Porta del Popolo, Rom; Grabmal Benavides in der Eremitani-Kirche, Padua.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!