Bartolo di Fredi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1330 in Siena, † 1410 in Siena

    Datei:Wd00376.jpg
    Triptychon aus der Cappella delle Carceri in San Francesco zu Montalcino, rechter Flügel: Abschied Mariä von den Aposteln und Tod Mariä; Bartolo di Fredi

    Meister der Sieneser Trecentokunst, Schüler Lorenzettis, schuf große Freskenzyklen und Altartafeln. Sein Stil ist der der Lorenzetti-Schule mit einem ausgeprägten Sinn für lebhafte Erzählung. Hauptschüler waren sein Sohn Andrea di Bartolo und Taddeo di Bartolo; stark von ihm beeinflusst: Sassetta.

    Hauptwerke: Freskenzyklen in der Collegiata von S. Gimignano: Szenen aus dem Alten Testament (1367 vollendet). Fresken in S. Agostino: Szenen aus dem Leben der Jungfrau Maria (ebd.). Tafelbilder: "Darstellung im Tempel" (Paris, Louvre), "Anbetung der Könige" (Siena, Pinacoteca), "Krönung der Jungfrau" (ebd.), "Tod und Himmelfahrt Mariä" (Boston, Museum), Altar mit Taufe Christi u.a. Szenen (1382, Montalcino, Stadthalle).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.