August Böckh

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller und Historiker; * 24. November 1785 in Karlsruhe, † 3. August 1867 in Berlin

    Der große Kenner des Lebens im klassischen Altertum, August Böckh, wurde in Karlsruhe geboren, wo sein Vater Sekretär beim badischen Hofrat war. Im Gegensatz zu den meisten Philologen, die ihre Studien mehr auf die Kenntnis der Sprache und der Schriftquellen richteten, legte er das Hauptgewicht auf die Erforschung des antiken Lebens im weitesten Sinn und auf dessen zusammenhängende Darstellung. Seine Zwecke wurden durch das "Corpus inscriptionum graecarum", eine Sammlung und Erklärung griechischer Inschriften, die ihn seit 1815 beschäftigte, wesentlich gefördert.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".