Auflösung (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    Qualität der Darstellung eines Monitorbildes bzw. die Ausgabequalität auf Druckern, Satzbelichtern usw. Die Auflösung eines Monitors wird meist in Pixel pro Zoll angegeben. Daraus ergeben sich verschiedene Standardauflösungen für PCs und Apple-Computer (der erste Wert bezieht sich auf die horizontale Anzahl der Pixel, der zweite auf die vertikale):

    CGA (Color Graphics Adapter) 640 mal 200 Pixel bei 2 Farben, bzw. 320 mal 200 Pixel bei 4 Farben (veraltet)

    EGA (Enhanced Graphics Adapter); Weiterentwicklung des CGA-Standards mit einer maximalen Auflösung von 640 mal 352 Bildpunkten (veraltet)

    MDA (Monochrome Display Adapter) 720 mal 350 Pixel (veraltet)

    VGA (Video Graphics Array) 640 mal 480 Pixel (veraltet)

    SVGA (Super Video Graphics Array) 1024 mal 768 Pixel, bzw. 1280 mal 1024 (auf einem 19 Zoll-Monitor).

    Bei Druckern wird die Auflösung in Punkten pro Zoll ("dots per inch", kurz: dpi) angegeben. Moderne Tintenstrahl- und Laserdrucker drucken mit etwa 600 dpi und höher, während moderne Satzbelichter dpi-Werte von 1270 dpi (Schwarz-Weiß-Druck) bzw. 2540 dpi (Farbdruck) erreichen.

    Weitere Bezeichnungen für Auflösungen sind XGA (1024 mal 768 Pixel bei 256 Farben), SXGA (1400 mal 1050 Pixel) und UXGA (1600 mal 1200 Pixel).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.