Atommüll

    Aus WISSEN-digital.de

    radioaktiver Abfall, der bei Kernkraftwerken bzw. bei der Herstellung von Kernwaffen anfällt. Atommüll strahlt noch unterschiedlich lange Zeit (entsprechend der Halbwertszeit eines Stoffes) Radioaktivität an die Umwelt ab, daher muss er auf lange Zeit sicher gelagert werden. In Deutschland wird daher heftig um (meist unterirdische) Standorte solcher Atommüll-Lagerstätten und ihre Sicherheit gestritten.

    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!