Atlas (Gebirge)

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Atlas-Gebirge, Atlasgebirge;

    Faltengebirge im Nordwesten Afrikas.

    Der höchste Gipfel des Gebirges ist der Djebel Toubkal (4 165 m ü. NN). Das Atlasgebirge unterteilt sich in mehrere Gebirgszüge: Hoher Atlas, Mittlerer Atlas, Tell-Atlas, Sahara-Atlas, Rif-Atlas und Antiatlas. Zwischen Tell-Atlas und dem Sahara-Atlas gibt es viele Schotts (Salztonebenen mit Salzseen). Die Länge des Gebirges beträgt nicht ganz 2 500 km.

    Ein Teil des Atlasgebirges ist durch denselben geologischen Vorgang entstanden wie die Alpen, nämlich durch die im Tertiär beginnende Nordwärtsbewegung der Urform des afrikanischen Kontinents, wodurch die mächtigen Sedimentablagerungen im Ur-Mittelmeer zu Gebirgen aufgestaucht wurden. Der andere Teil des Atlasgebirges entstand durch Auffaltung von Gestein des afrikanischen Urkontinents.

    Das Atlasgebirge wird größtenteils von Berbern bewohnt.

    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!