Apollodoros aus Damaskus

    Aus WISSEN-digital.de

    römischer Baumeister; * 100

    einer der hervorragendsten Baumeister der römischen Kaiserzeit; errichtete unter Kaiser Trajan außer einer berühmten Donaubrücke (pontes Traiani) am Eisernen Tor zahlreiche Bauwerke in Rom: die Trajansthermen, einen Zirkus, ein Odeon (theaterähnliches Gebäude) und als Hauptwerk das Forum Traianum, eine der großartigsten Platzanlagen des Altertums (107-113 n.Chr.). In der Mitte des hallenumgebenen Hofes stand das Reiterstandbild des Kaisers; die eine Seite war begrenzt von der Basilica Ulpia, dahinter stand die Trajanssäule, deren Basis später die Asche des Kaisers umschloss. Apollodoros überwarf sich - wahrscheinlich beim Bau des Venus- und Romatempels - mit dem Kaiser Hadrian, wurde verbannt und später hingerichtet.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.