Anwartschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    Aussicht, ein subjektives Recht zu erwerben, wenn ein Teil der Voraussetzungen zum Erwerb eines subjektiven Rechts schon erfüllt ist, so dass man von einer gesicherten Rechtsposition des Erwerbes sprechen kann, die der andere Beteiligte nicht mehr einseitig zerstören kann; z.B. Kauf unter Eigentumsvorbehalt bei Ratenzahlung; ist die letzte Rate gezahlt, geht das Eigentum an der Kaufsache ohne weiteres vom Verkäufer auf den Käufer über. Bis zu diesem Zeitpunkt hat der Käufer kein Eigentum an der Sache, sondern ein Anwartschaftsrecht.

    Anwartschaft an Grundstücken entsteht nach der formgültig erklärten Auflassung (§ 873 Absatz 2 Bürgerliches Gesetzbuch) und der Eintragung einer Vormerkung im Grundbuch zugunsten des Auflassungsempfängers oder wenn der Eintragungsantrag durch den Auflassungsempfänger gestellt worden ist.

    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!