Anton Romako

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Maler; * 20. Oktober 1834 in Wien-Atzgersdorf, † 8. März 1889 in Wien-Döbling

    Schüler von K. Rahl, weitergebildet in München bei W. Kaulbach und in Venedig, lebte 1857-74 in Rom als geschätzter Bildnismaler; schuf auch Historien, Landschaften, besonders Ansichten von Rom, Tierbilder u.a. 1874 kehrte Romako nach Wien zurück, wo er sich gegenüber Makart nicht durchzusetzen vermochte und in tiefem Elend starb. Der geniale Außenseiter schuf, namentlich in seinem Spätstil, Bilder von großer Sensibilität, mit eigenartigen Lichteffekten; er gilt als Vorläufer von Klimt, Schiele und Kokoschka.

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!