Antoine de Saint-Exupéry

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller; * 29. Juni 1900 in Lyon, † 31. Juli 1944 bei Korsika

    Datei:Saint Ex.jpg
    Antoine de Saint-Exupéry

    eigentlich: Antoine-Marie-Roger Graf von Saint-Exupéry;

    Von Beruf Pilot, verfasste Saint-Exupéry ein literarisches Œuvre, das die beruflichen Erfahrungen verarbeitet, darüber hinaus Werte wie Brüderlichkeit, Zuverlässigkeit und Dienst am Menschen vertritt. Populärstes Werk wurde die Erzählung "Der kleine Prinz" (1943), in der der Autor seine Ideale in Märchenform veranschaulicht.

    1944 wurde Saint-Exupéry, der Pilot in einer französischen Fliegerstaffel war, bei einem Aufklärungsflug abgeschossen.

    Weitere Werke: "Nachtflug" (deutsch 1932), "Flug nach Arras" (1942), "Die Stadt in der Wüste" (posthum, 1951), "Dem Leben einen Sinn geben" (posthum, 1957).

    Zitat
    A. de Saint-Exupéry: Der Friede ist ein Baum, der eines langen Wachstums bedarf.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!