Antifaschismus

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemein: Gegnerschaft gegen jede Form des Faschismus, ob weltanschaulich, politisch oder organisatorisch.

    Im engeren Sinn: durch kommunistische Doktrinbildung geprägtes Schlagwort, das sich von der Bezeichnung für die Frontstellung gegen faschistische Parteien und Regime der Vergangenheit zum Etikett für den kommunistisch-revolutionären Kampf wandelte. So übernahmen Antifaschistische Ausschüsse ("Antifas") aus Mitgliedern von SPD und KPD, zum Teil auch des Zentrums, am Ende des Zweiten Weltkrieges die Verwaltung in den deutschen Gemeinden. Die politische Ordnung der Sowjetischen Besatzungszone nannte sich bis zur Gründung der DDR im Oktober 1949 Antifaschismus. Die Berliner Mauer wurde offiziell von Seiten der DDR als "antifaschistischer Schutzwall" bezeichnet.

    KALENDERBLATT - 27. Januar

    1810 Der tirolerische Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird verhaftet.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident und Parteisekretär Chruschtschow legt einen Vierjahresplan vor, mit dessen Hilfe der Wettbewerb mit dem Kapitalismus in den Bereichen Wirtschaftsentwicklung und Hebung des Lebensstandards gewonnen werden soll.
    1967 Der UN-Vertrag über die friedliche Nutzung des Weltraums wird in Washington, Moskau und London unterzeichnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!