Antäus

    Aus WISSEN-digital.de

    in der griechischen Mythologie ein Riese, Sohn des Poseidon und der Gäa (griechisch "Erde"); bleibt im Kampf immer siegreich, da er bei Berührung des Erdbodens von seiner Mutter neue Kräfte erhält. Herakles bezwingt ihn, indem er ihn vom Boden hochhebt und in der Luft erwürgt.

    Bildende Kunst

    Darstellungen aus der Antike (schwarzfigurige Amphora in München) und aus Renaissance und Barock (z.B. "Herakles und Antäus", Gemälde von Tintoretto).

    KALENDERBLATT - 1. August

    1904 Frankreich bricht mit dem Vatikan. Die Beziehungen werden erst 1921 wieder aufgenommen.
    1911 Bayern, Württemberg und Baden einigen sich auf die Einführung einer staatlichen Lotterie, der Preußisch-Süddeutschen Klassenlotterie.
    1950 Der belgische König Leopold III. dankt zugunsten seines Sohns Baudouin ab. Eine Volksbefragung hatte zwar seine Rückkehr nach Belgien ermöglicht, die Sozialisten und die Liberalen verlangten jedoch seine Absetzung, da sie ihm vorwarfen, kapituliert zu haben, statt gegen Hitler zu kämpfen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!