Angler Rind

    Aus WISSEN-digital.de

    Das Angler Rind gehört innerhalb der Unterordnung der Wiederkäuer (Ruminantia) zur Familie der Hornträger (Bovidae).

    Systematik
    Unterordnung: Wiederkäuer (Ruminantia)
    Familie: Hornträger (Bovidae)
    Unterfamilie: Echte Rinder (Bovinae)
    Art: Hausrind (Bos taururs)
    Rasse: Angler Rind

    Geschichte

    Es ist eine Rinderrasse aus Angeln (Schleswig-Holstein).

    1945 wurde das Angler Rind mit den anderen Rotviehschlägen Deutschlands im "Verband deutscher Rotviehzüchter" zusammengefasst.

    Da dieser Rinderschlag durch eine hohe Milch- und Fettmenge heraussticht, wurde die deutsche Butterkuh in viele andere Rotviehschläge eingekreuzt.

    Um die Milchleistung weiter zu steigern, wurden andere Rassen eingekreuzt, was den Schlag des Angler Rindes stark veränderte.

    Der Bestand an reinrassigen Tieren ist stark gefährdet.

    Beschreibung

    Die Kuh erreicht ein Gewicht von durchschnittlich 650 Kilogramm, der Bulle ein Gewicht von etwa einer Tonne.

    Das Fell ist einfarbig dunkelrot. Lediglich eine weiße Schwanzspitze ist erlaubt.

    Sonstiges

    Das Angler Rind ist die Gefährdete Nutztierrasse des Jahres 2002

    KALENDERBLATT - 1. August

    1904 Frankreich bricht mit dem Vatikan. Die Beziehungen werden erst 1921 wieder aufgenommen.
    1911 Bayern, Württemberg und Baden einigen sich auf die Einführung einer staatlichen Lotterie, der Preußisch-Süddeutschen Klassenlotterie.
    1950 Der belgische König Leopold III. dankt zugunsten seines Sohns Baudouin ab. Eine Volksbefragung hatte zwar seine Rückkehr nach Belgien ermöglicht, die Sozialisten und die Liberalen verlangten jedoch seine Absetzung, da sie ihm vorwarfen, kapituliert zu haben, statt gegen Hitler zu kämpfen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!