Andrea Pozzo

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler und Kunstschriftsteller; * 30. November 1642 in Trient, † 31. August 1709 in Wien

    1681-1702 war der Jesuitenpater Pozzo in Rom, seitdem in Wien tätig. Mit seiner überlegenen Beherrschung der Zentralperspektive (Verfasser eines wegweisendes Aufsatzes über die Perspektive), technischer Meisterschaft und glänzender Fantasie führte er die scheinräumliche Wand- und Deckenmalerei zur Vollendung und schuf damit die Grundlagen der illusionistischen Raumbehandlung des Spätbarock.

    Sein Hauptwerk in Rom ist die Ausstattung der Kirche, Sant' Ignazio, mit gewaltigen illusionistischen Deckenmalereien (1691-94).

    Hauptwerk in Wien: Umbau des Innern der Universitätskirche (begonnen 1703) und die dortigen Gewölbefresken und Altäre.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.