André Bauchant

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 24. April 1873 in Chateau-Renault, † 12. August 1958 in Montoire-sur-le-Loir

    Bauchant gilt nach Henri Rousseau als Hauptvertreter der so genannten naiven Malerei. Ursprünglich Gärtner, begann er mit 46 Jahren zu malen. Beim Pariser Herbstsalon 1921 erweckte er die Aufmerksamkeit Le Corbusiers. Von Diaghilew wurde er beauftragt, die Dekorationen für Strawinskys Ballett "Apollon Musagète" zu entwerfen. Daneben malte er Bilder mit biblischen, mythologischen und historischen Sujets sowie Blumenbilder. Bauchants Werke zeichnen sich neben ihrer Klarheit und Naivität durch ihren poetischen Charme aus.

    Hauptwerke: "Der Blumenzüchter" (1922, Zürich, Kunsthalle); "Das Schiff der Kleopatra" (1939, New York, Museum of Modern Art); "Verschiedene Blumen" (1957).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.