Anders Jonas Ångström

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Physiker; * 13. August 1814 in Lögdö, † 21. Juni 1874 in Uppsala

    ab 1858 Professor an der Universität Uppsala. Angström begründete durch seine Himmelsbeobachtungen die Astrophysik, entdeckte den Wasserstoff im Sonnenspektrum, später ordnete er insgesamt 800 Fraunhofer'sche Linien ihren chemischen Elementen zu. In Anerkennung seiner Verdienste wurde die früher übliche Einheit der Wellenlänge hochfrequenter elektromagnetischer Schwingungen (1 Å = 10-8 cm) nach ihm benannt.

    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!