Anastomose

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemein die Verbindung zweier Hohlräume.

    Kollateralkreislauf: Vereinigung zweier Blutgefäße durch ein drittes, so dass die Versorgung eines Organs auch nach Ausschaltung eines der Gefäße gesichert ist (z.B. wenn ein Blutpfropf ein Gefäß unpassierbar macht, Thrombose). Im Gebiet der dünneren Gefäße und Kapillaren gibt es zahlreiche Anastomosen zwischen Arterien und Venen. Dadurch kann die Blutversorgung einzelner Organe oder Körperpartien reguliert werden (bei Blutfülle wird z.B. das arterielle Blut vor Erreichen der Kapillaren sofort in die Venen abgeleitet, bei Mangeldurchblutung wird durch Schließung der Nebenwege für Blutzufuhr gesorgt). Verbindung zwischen Lymphgefäßen. künstliche Anastomose: z.B. die Verbindung zweier Darmteile nach Entfernung einer kranken Partie.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!