Alttting

    Aus WISSEN-digital.de

    Kreisstadt im östlichen Oberbayern, am Inn gelegen; 400 m . NN; ca. 12 000 Einwohner.

    Heiligenkapelle.

    Geschichte

    748 wurde der Ort erstmals als "Autingas" (tting) erwhnt. Damals war tting ein agilolfingischer Herzoghof. 788 wurde aus dem Herzogssitz eine karolingische Knigspfalz. Der Ort gewann groe Bedeutung als Sitz der deutschen Linie der Karolinger, die mit Ludwig dem Kind 911 ausstarb. 907 verwsteten die Ungarn tting. 1228 wurde das zerstrte Chorherrenstift wieder aufgebaut. Im 13. Jh. kam es zur Ausdifferenzierung zwischen Alttting und Neutting.

    1489 begann die Geschichte Altttings als Wallfahrtsort, nachdem Berichte ber zwei spektakulre Heilungen durch ein Marienbild ("Schwarze Madonna") sich verbreiteten. Schnell entwickelte sich der Ort zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Um 1500 entstand die gotische Stiftskirche.

    1845 wurde Alttting Markt, 1898 Stadt.

    KALENDERBLATT - 11. Juli

    1920 Die überwiegend deutschen Bereiche in West- und Ostpreußen und Oberschlesien stimmen als Novum in der europäischen Staatengeschichte über ihre Staatszugehörigkeit ab und entscheiden sich gegen Polen und für Deutschland. Ferner lehnen die Alliierten eine militärische Unterstützung Polens gegen die vorrückende Rote Armee ab.
    1936 Das Deutsche Reich und Österreich schließen ein Abkommen, um ihre Beziehungen zu verbessern. Das Verhältnis war nach dem missglückten Putsch durch österreichische Nationalsozialisten, bei dem es am 25. Juli 1934 zu der Ermordung des österreichischen Bundeskanzlers Engelbert Dollfuß kam, stark abgekühlt.
    1948 Die letzten deutschen Kriegsgefangenen verlassen Großbritannien.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!