Alkoholdelikte

    Aus WISSEN-digital.de

    Nach § 323 a Strafgesetzbuch wird bestraft, wer sich vorsätzlich oder fahrlässig durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel in einen Rausch versetzt und in diesem Zustand eine rechtswidrige Tat begeht und nicht bestraft werden kann, weil er infolge des Rausches schuldunfähig war.

    Nach §§ 315 a, 315 c Strafgesetzbuch ist mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe zu bestrafen, wer im Verkehr ein Fahrzeug führt (Kfz, Fahrrad, Schienen-, Schiff-, Luftfahrzeug) obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel dazu nicht imstande ist und dadurch Leib und Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!