Alfred Lord Tennyson

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Schriftsteller; * 6. August 1809 in Somersby bei Lincoln, † 6. Oktober 1892 in Aldworth bei Reading

    Datei:Db foto tennyson.jpg
    Alfred Lord Tennyson

    Tennysons Anfang der dreißiger Jahre des 19. Jh.s entstandene frühe Lyrik steht in der Tradition von Keats und Byron. An seiner Elegiensammlung "In memoriam A. H. H." (1850) hatte er 17 Jahre geschrieben, sie ist seinem früh verstorbenen Freund Arthur Henry Hallam gewidmet und gilt als klassisches Werk der viktorianischen Epoche. Dieses Werk verschaffte ihm den Titel eines Poeta laureatus von Großbritannien. Zwischen 1859 und 1885 entstanden die "Königs-Idyllen", zwölf Kleinepen in Blankversen. Im Mittelpunkt dieser Epen steht König Artus. Tennysons Gedichte zeichnen sich durch einen ausgeprägten klanglich-musikalischen Charakter aus.

    Weitere Werke: "The Charge of the Light Brigade" (1854), "Enoch Arden" (1864), "Harold" (1876), "Ballads and Other Poems" (1880) u.a.

    Zitat
    A. Tennyson: Das Wissen kommt und geht, die Weisheit bleibt.

    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!