Alfred Goodman Gilman

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Pharmakologe und Biochemiker; * 1. Juli 1941 in New Haven

    Gilman studierte an der Yale University und an der Case Western Reserve University. Seine Forschungstätigkeit begann er an den National Institutes of Health. Als Dozent war er von 1971 bis 1981 an der University of Virginia tätig. 1981 übernahm er die Leitung der pharmakologischen Abteilung des University of Texas Southwestern Medical Center.

    1994 erhielt Alfred Goodman Gilman zusammen mit M. Rodbell den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung der G-Proteinie und deren Bedeutung für die Signalübertragung in Zellen.

    KALENDERBLATT - 16. Oktober

    1793 Hinrichtung der französischen Königin Marie Antoinette auf dem Schafott.
    1813 Beginn der Völkerschlacht bei Leipzig, die mit der Niederlage Napoleons I. endet.
    1848 In Berlin kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern und der Bürgerwehr.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!