Alexander Gottlieb Baumgarten

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Philosoph; * 17. Juli 1714 in Berlin, † 26. Mai 1762 in Frankfurt an der Oder

    Begründer der deutschen Ästhetik durch sein Werk "Meditationes" (1735). Der Begriff "Ästhetik" wurde erst durch Baumgarten in die deutsche Philosophie eingeführt. Es geht Baumgarten dabei um die Erkenntnis des Schönen, wobei er die Schönheit durch Vollkommenheit definiert. Der Philosoph versuchte, der Ästhetik einen hohen Rang als philosophische Disziplin zu verleihen, und verstand sie als ein Teilgebiet der Erkenntnistheorie.

    Weitere Werke: "Metaphysica" (1739), "Aesthetica" (1750 und 1758) u.a.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!