Agnolo Gaddi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1350 in Florenz, † 16. Oktober 1396 in Florenz

    alias: Angelo Gaddi;

    Sohn und Schüler von Taddeo Gaddi, schuf größere Freskenwerke und kirchliche Tafelbilder. In seinem Stil folgt er der Tradition des Trecento, doch steht er der monumentalen Gesinnung Giottos schon fern, sein Empfinden kommt in vielem schon dem Weichen Stil der Spätgotik und der sienesischen Kunst nahe. Sein Erzählertalent und sein Gefühl für Linienschönheit kommen aufs beste in seinen Tafelbildern zur Geltung.

    Hauptwerk: Freskendekoration der Hauptchorkapelle von S. Croce, Florenz (um 1380) mit Bildern aus der Legende des Heiligen Kreuzes.

    Freskenspätwerk: Fresken im Dom zu Prato (1392-95).

    Weitere Werke: Altar mit Verkündigung und Passionsszenen, Florenz, S. Miniato al Monte; "Marienkrönung" (London, National Gallery).

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.