Adam de la Halle

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Dichter und Komponist; * 1238 in Arras, † 1287 in Neapel

    auch: Adam le bossu;

    Hauptvertreter der bürgerlichen französischen Liebesdichtung des 13. Jahrhunderts. Seit 1271 stand Adam in den Diensten Robert II. von Artois, später arbeitete er am Hofe Karl II. von Anjou in Neapel.

    Adam de la Halles um 1261 entstandenes Schauspiel "Laubenspiel" ist ein ironisch-satirisches Fantasiestück. Mit dem um 1282 entstandenen "Spiel um Marion und Robin" hatte der Dichter einen Vorläufer der komischen Oper (siehe auch Opera buffa) geschaffen. Bedeutend sind Adam de la Halles Lieder (Canzones).

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!