Achim von Arnim

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dichter; * 26. Januar 1781 in Berlin, † 21. Januar 1831 in Wiepersdorf

    alias: Ludwig Joachim von Arnim;

    Bedeutender Vertreter der Romantik.

    Datei:Arni1373.jpg
    Achim von Arnim

    Weil seine Mutter bei seiner Geburt gestorben war, wuchs Arnim bei seiner Großmutter auf. Sie und der Vater, preußischer Gesandter und Intendant Friedrichs des Großen, ermöglichten ihm eine großbürgerliche Erziehung. Ab 1789 studierte er in Halle Jura, ab 1790 Mathematik in Göttingen. Zwischen 1801 und 1804 führte ihn eine Bildungsreise mit seinem Bruder quer durch Europa. 1802 besuchte er in Frankfurt Clemens Brentano und lernte dessen Schwester Bettina kennen, die er 1811 heiratete.

    Arnim verfasste zahlreiche Romane und Novellen und war vor allem um das deutsche Volksmärchen bemüht.

    Werke: "Des Knaben Wunderhorn" (3 Bände, 1805 und 1808), "Die Kronenwächter" (1817), "Die Majoratsherren" (1820) u.a.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!