Absturz

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Programmabsturz, Systemabsturz;

    das abrupte, ungeplante Zusammenbrechen eines Programms oder des gesamten Systems. Ursachen dafür sind meist Defekte an der Hardware, fehlerhaft programmierte Software (Anwendungsprogramme/Treiber) oder Bedienungsfehler durch den Anwender selbst. Ohne regelmäßige Sicherung während der Bearbeitung von Dateien sind Abstürze häufig mit dem Verlust von Daten verbunden.

    Typisch für Abstürze ist, dass das System oder Programm nicht mehr auf Benutzereingaben per Tastatur oder Maus reagiert, der Rechner selbstständig neu startet oder eine spezielle Bildschirmmeldung (z.B. der Bluescreen von Windows) angezeigt wird.

    Um wieder weiterarbeiten zu können, muss normalerweise das System (per Warmstart oder Kaltstart) bzw. das abgestürzte Programm neu gestartet werden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. April

    1933 Rudolf Heß wird der Stellvertreter von Adolf Hitler.
    1946 Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) wird gegründet.
    1988 Ein Attentäter schmuggelt Säure in die Alte Pinakothek in München und richtet bei drei Gemälden von Albrecht Dürer schweren Schaden an.