Abd el Kader

    Aus WISSEN-digital.de

    algerischer Emir; * 1808 bei Mascara, † 26. Mai 1883 in Damaskus

    auch: Abd El Kader, arabisch: Abd Al Kadir;

    Datei:Abd E Ka.jpg
    Abd el Kader

    Führer der aufständischen Stämme Algeriens gegen die Franzosen. Nach der Besetzung Algiers 1830 formierte sich der Widerstand der Berberstämme zunächst unter der Führung von Abd el Kaders Vater. 1832 wurde Abd el Kader zum Anführer der Aufständischen. Er errang beachtliche Erfolge, die schließlich 1834 dazu führten, dass ihn die Franzosen als Emir anerkannten. Er begann, einen eigenen Staat zu errichten, bis es Ende der dreißiger Jahre erneut zum Krieg mit Frankreich kam. 1847 wurde Abd el Kader zur Übergabe gezwungen und von den Franzosen verbannt. 1852 erhielt er eine Amnestie und lebte schließlich in Damaskus, wo er am 26. Mai 1883 starb.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!