Über-Ich

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Superego;

    psychoanalytischer Begriff für die moralischen Wertmaßstäbe, die ein Mensch verinnerlicht hat und die in der Psyche wie ein Zensor wirken, indem sie z.B. verbotene Triebwünsche und -impulse des Es abwehren. Ein zu strenges Über-Ich gilt allgemein als Ursache für Neurosen. Diese Kontrollinstanz jeder Persönlichkeit bildet sich anhand der Regeln und Normen der Gesellschaft heraus. Dieses moralische Gewissen setzt als ideales Ich die Maßstäbe, mit der die eigene Person bewertet wird.

    KALENDERBLATT - 29. Mai

    1453 Die Türken erstürmen Konstantinopel, das Tor zu Europa.
    1953 Der neuseeländische Bergsteiger Sir Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norkay erreichen als erste Menschen den nahezu 8 900 Meter hohen Gipfel des Mount Everest, des höchsten Berges der Welt.
    1974 Israel und Syrien einigen sich auf ein Abkommen zur Truppenentflechtung auf den Golanhöhen und auf eine Waffenruhe.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!