Zerrung

    Aus WISSEN-digital.de

    Überdehnung von Weichteilen, meist Muskeln, Sehnen oder Gelenkkapseln durch mechanische Einwirkung von außen ohne Verletzung der Haut. Bei der Zerrung gibt es im Allgemeinen keinen Bluterguss im Gegensatz zur Prellung. In der Regel erfolgt ein komplikationsloses Abheilen in kurzer Zeit.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!