Zellulose

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Hauptbestandteil der Zellwände von Pflanzen, auch Holzfaserstoff genannt. Zellulose besteht aus komplexen Glukoseverbindungen (3 000 Glukosereste), eine organische Verbindung, die weiß und färbbar ist. Die Baumwollfaser z.B. ist fast reine Zellulose. Da sie wasserunlöslich ist (außer Kupferoxidammoniak), kann sie von den anderen Pflanzenbestandteilen leicht getrennt werden. Zellulose ist jedoch sehr widerstandsfähig gegen Säuren und Laugen; mit konzentrierter Schwefelsäure bildet sie eine amorphe Masse.

    Zellulose dient der Herstellung von Pergamentpapier und Zellstoff (u.a. für Watte) und ist von Bedeutung in der Textilindustrie.

    KALENDERBLATT - 5. August

    1789 Die Französische Nationalversammlung schafft die Adels- und Kirchenprivilegien ab. Sie verkündet unter anderem die Steuergleichheit aller Bürger, die Aufhebung vieler Kirchenabgaben, das Ende der gutsherrschaftlichen Gerichtsbarkeit und der Leibeigenschaft.
    1936 In Griechenland wird die Diktatur ausgerufen. Mit Zustimmung des Königs Georg II. löst Ministerpräsident Ioannis Metaxas das griechische Parlament auf und verhängt das Kriegsrecht. Äußeren Anlass gibt dazu die Ausrufung des Generalstreiks der Gewerkschaften.
    1963 Die damaligen Atommächte USA, UdSSR und Großbritannien einigen sich auf ein Verbot der Kernwaffenversuche in der Atmosphäre.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!