Zellulose

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Hauptbestandteil der Zellwände von Pflanzen, auch Holzfaserstoff genannt. Zellulose besteht aus komplexen Glukoseverbindungen (3 000 Glukosereste), eine organische Verbindung, die weiß und färbbar ist. Die Baumwollfaser z.B. ist fast reine Zellulose. Da sie wasserunlöslich ist (außer Kupferoxidammoniak), kann sie von den anderen Pflanzenbestandteilen leicht getrennt werden. Zellulose ist jedoch sehr widerstandsfähig gegen Säuren und Laugen; mit konzentrierter Schwefelsäure bildet sie eine amorphe Masse.

    Zellulose dient der Herstellung von Pergamentpapier und Zellstoff (u.a. für Watte) und ist von Bedeutung in der Textilindustrie.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!