Zahnmark

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Pulpa;

    Das Zahnmark wird volkstümlich als "Nerv" bezeichnet. Es handelt sich um den innersten, lebenden Teil des Zahnes. Das Zahnmark besteht aus feinsten Arterien, Venen und Nerven, die durch das Wurzelloch mit den großen Gefäßen und Nerven des Kiefers und des übrigen Körpers in direkter Verbindung stehen. Sehr wichtig ist die Gesunderhaltung der Pulpa, da ein vom kariösen Prozess ergriffenes Zahnmark häufig entfernt werden muss, ein toter Zahn jedoch unter Umständen Gefahren für den Organismus bringen kann (Herdinfektionen). Davor bewahrt am sichersten die regelmäßige, jährlich zweimalige Vorsorge-Untersuchung durch den Zahnarzt.

    KALENDERBLATT - 29. September

    1227 Papst Gregor IX. erlässt den Kirchenbann gegen den deutsch-römischen Kaiser Friedrich II.
    1918 Der deutsche Reichskanzler Hertling tritt zurück.
    1945 Der erste bayerische Ministerpräsident der Nachkriegszeit, Fritz Schäffer, wird von der amerikanischen Militärregierung seines Postens enthoben. Er hat frühere Mitglieder der NSDAP als Beamte eingestellt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!