Zahnlose

    Aus WISSEN-digital.de

    (Edentata)

    Zahnlose kommen ausschließlich in der Neuen Welt vor und leben vor allem auf der mittelamerikanischen Landbrücke und in den tropischen Regionen Südamerikas.

    Der Ordnungsname Edentata (= "Zahnlose") ist irreführend, denn nur der Ameisenbär besitzt keine Zähne; andere Angehörige dieser Ordnung haben sogar bis zu hundert Zähne und zählen damit zu den zahnreichsten Säugetieren. Ausschlaggebend ist, dass die Kauflächen dieser Tiere nicht oder nur wenig von hartem Schmelz geschützt sind und sich die Zähne sämtlicher Edentaten in Rückbildung befinden.

    Diese Tiere sind die letzten Überlebenden aus der im Tertiär überaus formenreichen Ordnung. Eine ihrer Besonderheiten sind die zusätzlichen Gelenkhöcker und -gruben an den Brust- und Lendenwirbeln. Diese so genannten Nebengelenke ("Xenarthrales") verleihen der Wirbelsäule erhöhte Festigkeit. Die Zahnlosen werden deshalb auch als Nebengelenktiere bezeichnet.

    Systematik

    Ordnung aus der Klasse der Säugetiere (Mammalia)

    Unterordnungen:

    panzerlose Nebengelenktiere (Xenarthra)

    gepanzerte Nebengelenktiere (Cingulata)

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.