Z-Modem

    Aus WISSEN-digital.de

    Datenübertragungsprotokoll, das aus X-Modem und Y-Modem hervorgegangen ist. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern arbeitet das Protokoll nicht mit konstanten Datenblöcken, sondern passt die Blockgröße dynamisch der Leitungskapazität an. Die Größe der Datenblöcke kann zwischen 64 Byte und 2 KByte liegen. Auch die Übertragung des Dateinamens und der Größe ist mit Z-Modem möglich. Wird die Datenübertragung unterbrochen, kann der verbleibende Teil einer Datei später geladen werden.

    Z-Modems kommen beispielsweise bei Mailboxen zur Anwendung.

    KALENDERBLATT - 5. Oktober

    1582 Einführung des Gregorianischen Kalenders.
    1762 Uraufführung der deutschen Oper "Orpheus und Euridice" von Christoph Willibald Gluck in Wien.
    1789 Der Zug der Marktfrauen nach Versailles zwingt den französischen König zum Umzug in die Hauptstadt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!