Yukio Mishima

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Schriftsteller; * 14. Januar 1925 in Tokio, † 25. November 1975 in Tokio

    eigentlich: Kimitake Hiraoka;

    Mishima verfasste Romane, Novellen und moderne No-Spiele. Sein Werk ist geprägt durch den Kontrast der modernen, westlich orientierten Lebensweise in Japan und den alten Traditionen und Werten, denen der Autor den Vorzug gab. Mishima war der Gründer einer paramilitärischen Gruppe, die auf nationalistischen Ideen aufbaute. Der Schriftsteller beging rituellen Selbstmord (Seppuku).

    Werke: "Geständnis einer Maske" (1949), "Die Brandung" (1954), "Der Tempelbrand" (1956) u.a.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.