Yukio Mishima

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Schriftsteller; * 14. Januar 1925 in Tokio, † 25. November 1975 in Tokio

    eigentlich: Kimitake Hiraoka;

    Mishima verfasste Romane, Novellen und moderne No-Spiele. Sein Werk ist geprägt durch den Kontrast der modernen, westlich orientierten Lebensweise in Japan und den alten Traditionen und Werten, denen der Autor den Vorzug gab. Mishima war der Gründer einer paramilitärischen Gruppe, die auf nationalistischen Ideen aufbaute. Der Schriftsteller beging rituellen Selbstmord (Seppuku).

    Werke: "Geständnis einer Maske" (1949), "Die Brandung" (1954), "Der Tempelbrand" (1956) u.a.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!