Y-Chromosom

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    bildet zusammen mit dem X-Chromosom die Geschlechtschromosomen, von denen die Geschlechtsbestimmung abhängt; beide Geschlechtschromosomen weichen von den übrigen Chromosomen (Autosomen) meist in Größe und Form ab.

    Beim weiblichen Geschlecht weist jede Zelle zwei X-Chromosomen auf (XX), beim männlichen dagegen je ein X- und ein Y-Chromosom (XY). Bei der Zeugung ergibt die Verbindung einer Eizelle (immer X-Chromosom) mit einem X-Chromosomen tragenden Spermium ein weibliches, mit einem Y-Chromosomen tragenden Spermium ein männliches Individuum. Das Y-Chromosom weist dem gezeugten Kind also das männliche Geschlecht zu.

    KALENDERBLATT - 2. Oktober

    1808 Das Treffen zwischen dem Weimarer Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe und dem französischen Kaiser Napoleon I. findet statt.
    1928 Das Luftschiff LZ 127 "Graf Zeppelin" startet zu seiner ersten Fernfahrt.
    1935 Mussolini lässt seine Truppen in Abessinien einmarschieren.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!