Wunsch

    Aus WISSEN-digital.de

    Die Vorstellung eines Gegenstandes, auf den sich ein starkes Begehren richtet. Es handelt sich um ein Verlangen, das sich vom Wollen dadurch unterscheidet, dass das Ziel und die realen Gegebenheiten, die bei der Umsetzung des Wunsches in die Wirklichkeit auftreten werden, noch nicht berücksichtigt wurden. Auch hat man noch keinen konkreten Plan zu dieser Umsetzung entwickelt.

    In S. Freuds Lehre ist der Wunsch der Ausdruck eines Motivs oder Triebs, der durch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen beeinflusst ist. Freuds Auffassung schließt jedes Begehren ein, auch Motivation und unbewusste Wünsche.

    Wunschdenken umfasst alle Wünsche, die in einer Art Fantasie dominieren. So kann eine Wunscherfüllung auch in der Vorstellung erreicht werden.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!