Wolfgang Ketterle

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Physiker; * 21. Oktober 1957 in Heidelberg

    Wolfgang Ketterle machte 1986 an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching seinen Doktor bei H. Walther. Danach forschte er am Max-Planck-Institut in Garching und an der Universität Heidelberg weiter. 1990 ging er in die USA, an das Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo er heute Professor für Physik ist.

    Zusammen mit Eric A. Cornell und Carl E. Wiemann erhielt er 2001 den Nobelpreis für Physik für "die Erzeugung der Bose-Einstein-Kondensation in verdünnten Gasen aus Alkaliatomen und für frühe grundsätzliche Studien über die Eigenschaften der Kondensate". Laut dem Nobelkomitee ist es den Forschern gelungen, Materie dazu zu bringen, sich auf eine kontrollierte Art zu verhalten.

    KALENDERBLATT - 3. Dezember

    1800 In der Schlacht bei Hohenlinden wird die österreichisch-bayerische Armee von den Truppen Napoleons schwer geschlagen.
    1936 39 deutsche Emigranten werden von der nationalsozialistischen Regierung ausgebürgert.
    1959 350 Menschen ertrinken beim Bruch des Staudamms von Malpasset in Südfrankreich.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!